Markel: Brexit Maßnahmen

Unmittelbar nach dem Brexit-Referendum im Sommer 2016 haben wir als Versicherungsgesellschaft mit britischen Wurzeln alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, um sicherzustellen, dass wir auch nach dem Brexit, dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, Kunden mit Sitz oder abzusichernden Risiken im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) unseren Versicherungsschutz anbieten können.

 

Um den Bedürfnissen von Versicherungsnehmern in der Europäischen Union gerecht zu werden – unabhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen – gaben wir bereits im Mai 2017 nach Gesprächen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Absicht bekannt, die Zulassung einer Versicherungsgesellschaft in Deutschland zu beantragen.

 

Im Juli 2018 erhielt die Markel Insurance SE (MISE) mit Sitz in München von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Erlaubnis zur Betriebsaufnahme. MISE stellt somit eine deutsche Versicherungsgesellschaft dar, welche bereits über A-Ratings von S&P und A.M. Best verfügt.

 

 

 

Anschreiben an Geschäftspartner und Kunden von Markel im Rahmen des Part-VII Prozesses

 

Liebe Geschäftspartner und Kunden,

 

Sie haben in den letzten Tagen von Markel Schreiben erhalten, weil wir nun vorhaben, die Verbindlichkeiten der vorherigen Markel International Insurance Company Limited auf die neu gegründete Markel Insurance SE im Rahmen eines sogenannten Part VII-Prozesses zu übertragen.

 

Das Wichtigste zuerst:

Ihre abgeschlossenen Versicherungsprodukte sowie die vertraglich vereinbarten Leistungen bleiben unverändert.

 

Neue Versicherungsgesellschaft Markel Insurance SE (MISE)

Seit dem 01.10.2018 zeichnen wir das Neugeschäft über unseren neu gegründeten deutschen Versicherer MISE mit Sitz in München.

 

Nun gilt es, das bestehende Versicherungsgeschäft der Markel International Insurance Company Limited (MIICL) auf den neuen Versicherer Markel Insurance SE im Rahmen eines sogenannten PART VII-Prozesses zu übertragen.

 

Part VII-Prozess zur Übertragung des Versicherungsbestands auf die Markel Insurance SE

Ein britisches Gericht, der High Court of England and Wales, hat alle im Zusammenhang mit der Bestandsübertragung stehenden Dokumente überprüft und uns die Freigabe erteilt, Sie anzuschreiben.

 

Zusätzlich zu diesem Schreiben enthält der an Sie versendete Umschlag alle relevanten Informationen hinsichtlich der Übertragung. Bitte lesen Sie die Unterlagen sorgfältig durch.

 

Was müssen Sie tun?

Sie müssen sich nur bei Ihrem Makler oder uns melden, sollten Sie Einwände gegen die Übertragung haben. Sollten keine Einwände bestehen, müssen Sie nichts tun.

 

Ihre Einwände können von Ihnen oder Ihrem Makler bis zum 01.02.2019 an die Markel Insurance SE, Sophienstr. 26, 80333 München oder an brexit@markel.de vorgebracht werden.

 

Für Fragen zur Bestandsübertragung (Part-VII Prozess) bitten wir Sie, sich an Ihren Makler als primären Ansprechpartner zu wenden. Ihr Makler wurde von uns in einem gesondertem Schreiben informiert und sollte Ihnen daher alle Fragen beantworten können. Sollten Sie sich nicht sicher sein, wer Ihr Makler ist, können Sie sich auch gerne direkt an uns wenden unter der Rufnummer 089 - 8908316 50 oder unter brexit@markel.de.

 

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Anbei finden Sie alle relevanten deutschen und englischen Unterlagen:

Deutsche Unterlagen

Englische Unterlagen

© 2019 Markel Insurance SE · Impressum · Datenschutzerklärung